Das Alter im Paradies genießen

 

Das ganze Jahr nur Sonnenschein und mildes Klima? Die Tage auf der eigenen Veranda mit einem Cocktail verbringen? Am Nachmittage etwas golfen? So lässt sich der verdiente Ruhestand doch genießen. Deshalb denken sich immer mehr Rentner: Hauptsache weg! Aber es lauern auch Fallen.

Deutsche Senioren leben immer länger und waren noch nie so gesund wie heute. Wenn die Kinder aus dem Haus sind und das Erwerbsleben hinter ihnen liegt, genießen viele Senioren ihre neue Freiheit. Sie sind zunehmend flexibel und mobil. Ihre Freizeit gestalten sie aktiv. Sie reisen an exotische Orte oder unternehmen Touren mit Kreuzfahrtschiffen. Immer mehr ältere Menschen verlegen ihren Altersruhesitz sogar ins Ausland.

Viele träumen von Sommer, Sonne, Strand und Meer. Jedoch sind die wärmsten Länder nicht unbedingt die geeignetsten. Denn was nutzt die Aussicht aufs Meer, wenn das nächste Krankenhaus Kilometer weit entfernt ist oder der Arzt weder Deutsch noch Englisch spricht? Oder wer zum Beispiel von Miami träumt – bei vielen Senioren wegen des angenehmen Klimas beliebt –, muss wissen, dass die Lebenshaltungskosten in den USA höher sind als in Deutschland.

Zu den für Rentner am besten geeigneten Ländern zählen Polen, Tschechien, Ungarn oder Spanien. In diesen Ländern sind die Lebenshaltungskosten niedrig und die ärztliche Versorgung sehr gut. Es muss also nicht immer Sonne und Strand sein.

Außerdem empfiehlt es sich auch, auf einige andere Dinge zu achten, wenn der Altersruhesitz ins Ausland verlegt wird. Auswanderer können herausfinden, ob ihr ausgesuchtes Land wirklich zu ihnen passt, indem sie sich beispielsweise folgende Fragen stellen:

  • Kenne ich die Mentalität des Landes?
  • Ist das Klima etwas für mich?
  • Wie gut komme ich mit der Entfernung zu meiner Heimat zurecht?
  • Vertrage ich die landestypischen Speisen?

Einem Hamburger könnte eine positive Antwort auf diese Fragen schon schwerfallen, wenn er sich nur vorstellt, in der bayrischen Provinz zu wohnen. Experten raten deshalb: Wer auswandern möchte, sollte zumindest schon einmal in diesem Land im Urlaub gewesen sein.

Ein Umzug ins Ausland will also gut geplant sein. Um optimal vom Umzug zu profitieren, ist es auch wichtig Beratungsgespräche wegen Renten, Steuern und Versicherungen durchzuführen.

Wer sich aber gut vorbereitet und sein Zielland klug wählt, kann einen entspannten Lebensabend mit mehr Kaufkraft als in Deutschland verbringen.

Spielen Sie mit dem Gedanken Ihren Lebensabend im Ausland zu verbringen und haben Fragen, was aus Ihrer Immobilie wird? Kontaktieren Sie uns! Wir beraten Sie gern.

 

Fotos: © Spotmatik

Weitere Beiträge

Immobilienverkauf aus der Ferne

Sie leben in Hamburg und haben eine Immobilie in München geerbt, die Sie verkaufen möchten? Nun stellt s [...]

Corona-Lockdown in Dauerschleife – wie der Umzug trotzdem gelingt

[caption id="attachment_1164" align="alignnone" width="1000"] Umzug Corona[/caption] Vielleicht haben Sie g [...]

Ein neues Haus für den Osterhasen? Nicht ohne Makler!

  Es geht auf die Osterzeit zu. Zeit einmal einen Blick auf das Leben des Osterhasen zu werfen. Au [...]

Dürfen meine Nachbarn entscheiden, an wen ich meine Wohnung verkaufe?

Viele Eigentümer gehen davon aus, dass sie das Recht haben, über ihre Eigentumswohnung frei zu verfüg [...]

Eigentümer auf Zeit: Das Nießbrauchrecht

  Das Nießbrauchrecht ist eine Sonderform der Eigentumsregelung. Wer ein Nießbrauchrecht besitzt [...]